Problem – Diagnose – Lösung: Keilrippenriemen

Auf Erfahrungen aufbauen

Checkliste Keilrippenriemen
Spannung Spannsystem?
Beschädigung des Riemenrückens Rückenrollen/Rückenrollenlager?
Fremdkörper?
Verschleiß des Rippenprofils, Anbrüche/Ausbrüche Fremdkörper?
Lagerung Scheiben?
Scheibenfluchtung?
Alterung?
Verschmutzung Undichtigkeiten am Motor oder im Motorraum?
Laufgeräusche Spannung?
Scheibenfluchtung?
Verschmutzung?

 

Keilrippenriemen
Problem und Ursache Lösung
Verhärtete, polierte Flanken  
unsachgemäße Vorspannung Riemen wechseln, Spannung korrekt einstellen
Festigkeitsträger des Riemens durch unsachgemäße Montage beschädigt Riemen wechseln und fachgerecht montieren
Ungleicher Verschleiß des Profils  
Scheiben fluchten nicht Antrieb kontrollieren, nicht fluchtende Scheiben ausrichten, ggf. ersetzen, Riemen wechseln
starke Riemenschwingungen Spannung prüfen, ggf. Riemen nachspannen oder wechseln
Laufgeräusche des Riemens  
Spannung zu gering Riemen nachspannen oder wechseln
Lebensdauer überschritten Riemen wechseln
An- und Ausbrüche im Unterbau/Profil  
zu geringe/hohe Riemenspannung Riemen wechseln, Spannung korrekt einstellen
Lebensdauer überschritten Riemen wechseln
Fremdkörper Riemen wechseln
Riss des Riemens nach kurzer Laufzeit  
Festigkeitsträger infolge unsachgemäßer Montage beschädigt Riemen wechseln und fachgerecht montieren
zu hohe Spannung Riemen wechseln, Spannung korrekt einstellen
Verschmutzung des Riemens  
Undichtigkeit am Motor oder im Motorraum (z.B. Austritt von Öl, Frostschutzmittel etc.) Undichtigkeit beseitigen, Riemen wechseln
Beschädigung des Riemenrückens  
Rückenrolle defekt (schwergängig, Laufflächenbeschädigung z.B. durch Fremdkörper) Riemen wechseln, Rückenrollen ersetzen
Starker Verschleiß des Rippenprofils  
Scheiben / Rollen /Aggregate defekt (schwergängig) Scheiben/Rollen/Aggregate ersetzen, Riemen wechseln
Scheiben fluchten nicht Scheiben ausrichten oder ersetzen, Riemen wechseln
Problem – Diagnose – Lösung: Keilrippenriemen