Keilrippenriemen

Für den Antrieb von Nebenaggregaten in Pkw und Nfz

Keilrippenriemen ermöglichen die kraftschlüssige Übertragung von Drehmomenten.  Ihr Auftrag: Der Antrieb von Generator, Lüfter, Wasserpumpe, Klimakompressor und Servolenkung in modernen Motoren. Die hohe Qualität der ContiTech Keilrippenriemen garantiert eine einwandfreie Funktion.

Aufbau & Funktion

Ein Keilrippenriemen besteht im Wesentlichen aus:

A + C)  Synthese-Kautschuk, teils mit Fasern verstärkt
B)   Polyester-Zugstrang

Riemenaufbau

Durch seine flache Bauform mit mehreren aneinander gereihten Rippen, bietet der Keilrippenriemen eine große Reibfläche zur Kraftübertragung auf engstem Raum. Seine Biegewechselfestigkeit und Flexibilität ermöglichen den gleichzeitigen Antrieb mehrerer Aggregate.

Hinweise

Wechselintervall:

Keilrippenriemen unterliegen Alterung und Verschleiß. Sie müssen daher regelmäßig geprüft und gewechselt werden. Die Prüf- und Wechselintervalle werden grundsätzlich vom Fahrzeughersteller festgelegt und sind zu beachten.

ContiTech empfiehlt, den Riemen im Zweifel alle 120.000 km zu wechseln.

Lagerung:

  • Trocken, staubfrei und kühl lagern (ideal 15-25°C)
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden
  • Kontakt mit jeglichen Flüssigkeiten (Öl, Wasser etc.) vermeiden
  • Maximale Lagerdauer: 5 Jahre ab Produktionsdatum

Tipps:

  • Conti BTT Hz zur Spannungsmessung verwenden
  • Fluchtung der Riemenscheiben mittels Conti Laser Tool überprüfen
  • Riemenverschleiß mit Conti Belt Wear Tester (BWT) ermitteln
Keilrippenriemen

Keilrippenriemen