TechnicalNews

20/2007

Poster „Problem – Diagnose – Lösung“
Hilfreiche Tipps an der Wand der Werkstatt

TechnicalNews

Poster KR/KRR

Wenn das Kundenfahrzeug quietscht und jault, ist es Zeit für den Monteur, einen Blick auf den Antriebsriemen zu werfen. Ist er porös? Hat er genug Spannung? Ist er richtig montiert? Der perfekte Lauf eines Antriebsriemens wird durch viele Faktoren beeinflusst – allein die Montage birgt Fehlerquellen in sich.

Mit zwei neuen Postern gibt die ContiTech Power Transmission Group Kfz-Werkstätten deshalb ein neues Hilfsmittel für die Diagnose und Behebung von Riemenschäden an die Hand.

Dort werden mögliche Probleme mit Keil-, Keilrippenund Zahnriemen sowie deren Ursachen erläutert und die entsprechenden Lösungsmöglichkeiten skizziert.

TechnicalNews

Poster ZR

Ist beispielsweise das Profil eines Keiloder Keilrippenriemens ungleich verschlissen, kann dies an starken Riemenschwingungen liegen. In diesem Fall empfiehlt das Plakat, vor dem Wechsel des Riemens den Antrieb zu prüfen.

Oder weist ein Zahnriemen etwa im Gebrauch Laufspuren auf der Zahnseite auf, so deutet dies auf Fremdkörper im Riementrieb hin. Dann muss laut Poster „Zahnriemen“ der Fremdkörper entfernt, der Riemen gewechselt und auf eine korrekt sitzende Abdeckung geachtet werden.

Insgesamt über 40 verschiedene mögliche Ursachen und deren Lösungen für eventuelle Probleme mit dem Riemenantrieb werden auf den Postern „Problem – Diagnose – Lösung“ beschrieben. Die Versionen „Zahnriemen“ und „Keilrippenriemen/Keilriemen“ (Format DIN A2, ca. 42 x 60cm) sind kostenlos in Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Russisch zu bekommen. Bestelladresse: aam@ptg.contitech.de

ContiTech verbessert Angebote im Internet

Praktische Antriebskomponenten-Tipps zum Download • Online-Katalog mit Artikelinformationen über Kits • Newsletter-Abo

TechnicalNews

Bei allen Fragen rund um das Thema Antriebsriemen bietet die Internetseite der ContiTech Power Transmission Group den Kfz-Werkstätten jetzt einen noch besseren, vielfältigen Service an. Unter www.contitech.de/kfz-ersatz ist unter dem Punkt „Antriebsriemen“ der interaktive Zuordnungskatalog auf der rechten Seite zu finden. Damit können Kunden noch schneller das richtige Produkt finden und bei ihrer Recherche auf aktuellste Daten zurückgreifen, die viermal jährlich überarbeitet ins Netz gestellt werden.

Neuester Zusatznutzen sind Artikelinformationen für Kits, die im Web- Katalog hinterlegt sind. Um in einer gewählten Fahrzeugverknüpfung alle Stücklisten vergleichen zu können, werden nur alle für das jeweilige Fahrzeug verzeichneten Kits aufgelistet. „Weil die Frage der Zuordnung von Antriebskomponenten und Fahrzeugtypen immer komplexer wird, erfassen wir im Web-Katalog auch immer mehr Informationen“.

TechnicalNews

Die Suche nach dem richtigen Antriebsriemen lässt sich im interaktiven Zuordnungskatalog auf drei Arten durchführen: nach Fahrzeugmodell und - baujahr, OE-/Wettbewerber-Nummer sowie Fahrzeugschein-Schlüsselnummer (nur für Deutschland). Zudem lässt sich (mittels Artikelnummer) in der Umkehrliste zu jedem Riemen das passende Fahrzeug finden. „Die aktuelle Zuordnungsliste gibt es auch zum Herunterladen im PDFFormat zum bequemen Arbeiten im Offline- Modus“.

Oft gestellte Fragen wie beispielsweise die nach der Verbindlichkeit der Wechselintervalle von Antriebsriemen oder die nach der Garantielaufzeit von Riemen werden im FAQ-Bereich beantwortet. Im Download-Service stehen Broschüren zum Herunterladen im Angebot, die grundsätzliche Informationen über Riemen, Ansprechpartner und alles weitere Wissenswerte liefern. Mit dem kostenlosen Abonnement des E-Mail Newsletters „Technical News“ bietet die ContiTech Power Transmission Group auf Werkstätten ausgerichtete aktuelle Informationen zum Thema Antriebsriemen an. Die in Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch erhältlichen Ausgaben lassen sich auch im PDF-Format herunterladen.

Das neue Riemenspannungs-Messgerät für alle gängigen Marken und Typen - Der Belt Tension Tester (BTT) Hz

TechnicalNews

BTT Hz

Als Erstausrüster entwickeln und fertigen wir Zahn-, Keil- und Keilrippenriemen sowie Kits für alle führenden Automobilhersteller. Unsere Produkte bieten wir in dieser Originalqualität auch im Automotive Aftermarket an. Mit dem vollkommen überarbeiteten Riemenspannungs-Messgerät (Belt Tension Tester, BTT Hz) runden wir unser Angebot für den freien Teilemarkt perfekt ab.

Ganz gleich, ob im Rahmen der Wartung von Fahrzeugen oder beim Austausch des Keilrippen- oder Zahnriemens: Die richtige Spannung ist hier entscheidend. Verlassen sich dabei nicht auf Ihr Gefühl, sondern arbeiten Sie auf Basis eines genauen Wertes. Der neue BTT Hz misst die Spannung vom original CONTI SYNCHROBELT® wie auch von OE- und OE-identischen Zahnriemen. Ein weiterer Vorteil: Mit dem neuen Gerät lässt sich nun auch die Spannung von Keilrippenriemen ermitteln. Die hierfür benötigten Einstellwerte für eine Vielzahl von Motoren finden sich im Datenbuch, das im Koffer beiliegt.

Der neue BTT Hz arbeitet bedienerfreundlich, exakt und nach der aktuellsten Methode: Frequenzmessung in Hertz. Die Handhabung mit nur zwei Tasten ist sehr einfach. Eine eingebaute Selbstkalibrierung erhöht die Messsicherheit.

Überzeugende Vorteile:

  • Exakte Messung in Hertz
  • Neu: Für die Prüfung von Zahnriemen und Keilrippenriemen
  • Absolute Sicherheit durch Kontrollfunktion
  • Einfache und schnelle Prüfung der Spannung
  • Messkopf aus leichtem und widerstandsfähigem ABS-Kunststoff

Umfangreiche Ausstattung:

  • Kennt die Keilrippen- und Zahnriemen von ContiTech und anderen führenden Marken in der Erstausrüstung
  • Die Selbstkalibrierung sorgt für hohe Messsicherheit
  • LED-Anzeigen und akustisches Messsignal
  • Zum Lieferumfang gehören ein leichter, stabiler Koffer sowie ein Handbuch mit Einstellungswerten
  • Mit achtsprachiger Bedienungsanleitung und bebilderter Kurzbeschreibung

Einbautipps: Zahnriemenwechsel VW Golf IV 1,9 TDI Bj. 2001

Dieser Motor ist in verschiedenen Fahrzeugen und Varianten in großen Stückzahlen verbaut und ist bei der Einstellung der Spannrolle für den Monteur nicht ohne Risiko.

Um einen reibungslosen Ablauf des Riemenwechsels zu gewährleisten, geben wir hier eine nach unserer Vorstellung gut nachvollziehbare Installationshilfe.