TechnicalNews

22/2008

Torsionsschwingungsdämpfer regelmäßig warten

Der Belastungsprozess führt bei Torsionsschwingungsdämpfern (TSD) zu Oberflächenverhärtung mit Mikrorissen und erhöhten Beanspruchungen. Dies hat letztlich den Ausfall der Kupplung zur Folge (Bildfolge A1-3).

TechnicalNews

Deshalb sollte der TSD alle 60.000 km auf Rissbildung, Verformung und Korrosionsspuren kontrolliert werden.

Zudem empfiehlt ContiTech, den TSD alle 120.000 km zu wechseln, weil nicht jeder Alterungs- oder Belastungsprozess zu einer offensichtlichen Fehlerbildung führt, aber sehr wohl das Laufverhalten des Motors beeinträchtigt.

Den Schadensverlauf infolge des normalen TSD-Betriebs veranschaulicht die Bildfolge B1-3. Sie zeigt deutliche Verschleißspuren an der Oberfläche und in der Gummispur. Im weiteren Verlauf ergeben sich Risse und Ausbrüche.

Die Auswirkungen des Alterungs- bzw. Belastungsprozesses verdeutlichen auch zwei weitere Fotos. Bild C zeigt die Spuren einer Überhitzung am Außendurchmesser als Folgeschaden eines Riemenrutschens.

Einen klassischen 45°-Überlastungsriss in Torsionsrichtung, mit dem ein extremer Leerlaufbedarf verbunden ist, veranschaulicht das Bild D.

TechnicalNews

Das ContiTech-Komplettpaket für den
Austausch von Riemen und TSD

Für den gleichzeitigen Austausch von Riemen und TSD bietet ContiTech seit Kurzem ein Komplettpaket an. Das Kit enthält neben dem Keilrippenriemen einen TSD bzw. entkoppelten Torsionsschwingungsdämpfer (eTSD) sowie die benötigten Schrauben und Dichtringe.

Die Bezeichnung der Kits setzt sich zusammen aus der Bezeichnung des Keilrippenriemen und einer frei gewählten Nummer für die Kit-Komponenten. Beispiel: 5 PK 2030 D1.

Web-Katalog jetzt mit Kit-Informationen

TechnicalNews

Die Zuordnung von Antriebskomponenten auf Fahrzeugtypen wird immer umfangreicher und detaillierter. Aus diesem Grund wächst auch stetig der Informationsgehalt des Web-Kataloges.

Der neue, aktualisierte Web-Katalog umfasst nun auch die Artikelinformationen und Zuordnungen der neuen Kits mit Torsionsschwingungsdämpfern, Wasserpumpen-Kits sowie der Nutzfahrzeug-Kits. Der Anwender kann sich beispielsweise die auf das jeweilig gewählte Fahrzeug verknüpften Kits ansehen und bequem die Stücklisten der Artikel vergleichen.

Die aktuelle Zuordnungsliste gibt es auch zum Herunterladen im PDF-Format zum bequemen Arbeiten im Offline-Modus und ist errreichbar über den Link: www.contitech.de/kfz-ersatz.

FAQ-Bereich ausgeweitet

TechnicalNews

Aus der Praxis für die Praxis: Mit Antworten auf die meistgestellten Fragen (Frequently Asked Questions, FAQ) bieten wir Ihnen einen 24-Stunden-Service, der jetzt weiter ausgebaut wurde.

Neue Fragen und Antworten ergänzen die Liste im Internet. Beantwortet werden zum Beispiel Fragen zu Wechselintervallen, zur Garantielaufzeit von ContiTech-Antriebsriemen und zum Anwendungsbereich des Riemenspannungs-Messgeräts BTT Hz.

Die FAQs finden Sie unter www.contitech.de/kfz-ersatzwww.contitech.de/kfz-ersatz. Vorschläge zur Aufnahme weiterer Fragen und Antworten nimmt Frank Wißbröcker per E-Mail entgegen: frank.wissbroecker@ptg.contitech.de.

CT 848 und CT 630 - Änderung Zahnprofil

Bei den Zahnriemen CT 848 und CT 630 wurde für eine Kleinserie das Zahnprofil geändert:

LAN > LA

Es handelt sich nur um eine optische Änderung. Technisch sind beide Profile bedenkenlos austauschbar. Die nachfolgende Aufstellung erklärt die Verwendungsmöglichkeiten in einer LA – Scheibe.

TechnicalNews

Für weitere Fragen bezüglich der Profiländerung wenden Sie sich bitte an unsere Hotline: ++49 (0) 511 / 938 5178.

Alle Produktinformationen aus einer Quelle

TechnicalNews

Das Informationssystem TecDoc verzeichnet zu über 2.700 Produkten von ContiTech technische Daten und Abbildungen.

Was viele nicht wissen: Neben unseren Zuordnungsinformationen sind auf TecDoc auch für eine Vielzahl von Modellen die Wechsel- und Serviceintervalle sowie komplette Einbau- und Montageanleitungen hinterlegt. Diese Informationen stehen allen TecDoc-Nutzern frei zur Verfügung.

Um an die Anleitungen zu gelangen, muss zuerst das gewünschte Fahrzeug ausgewählt werden. Im Menü -Technische Daten- erhält man dann unter:

  • "Wartungsdienste" : Informationen zu den Wechselintervallen der Zahnriemen und Rollen;
  • "Wartungsdaten" : Triebbilder und Informationen zur Montage von Nebentriebs- und Steuerriemen.

TecDoc wird für ContiTech sowie Kfz-Teilehändler und -Werkstätten immer wichtiger. Inzwischen nutzen jährlich über 180.000 Anwender diese Plattform.

Gleichzeitig steigt die Zahl der zur Verfügung stehenden Informationen stetig: So werden die ContiTech-Artikel über ca. 30.000 Teilenummern gefunden. Den rund 22.000 Fahrzeugen haben wir unsere Produkte fast 80.000-mal zugeordnet. Zudem werden die Kits durch bebilderte Stücklisten ergänzt.

Kontakt: jens.heitkemper@ptg.contitech.de