TechnicalNews

24/2008

Technischer Service in England

TechnicalNews

Noch mehr Leistungen bietet ContiTech jetzt seinen Kunden in England an: Seit Kurzem wird der Technische Service für Werkstätten direkt vom Standort in Wigan aus koordiniert. Durch die Organisation vor Ort können das Angebot an Schulungen sowie die allgemeine technische Unterstützung für Kunden ausgeweitet werden.

In den Schulungen für Werkstätten vermitteln Fachleute unter anderem Wissen rund um das Thema Antriebsriemen und informieren über ContiTech Produkte. Zuständig für den neuen Service ist Doug Rennie. Als ausgebildeter Mechaniker hat er über 20 Jahre Erfahrung in der Branche und war schon früher für ähnliche Trainings verantwortlich. In seiner neuen Funktion ist Doug Rennie auch für die Marke ATE von Continental Teves zuständig, sodass beide Unternehmen von dem technischen Support in Großbritannien profitieren können.

Bilder und Suchfunktion ergänzen Online-Katalog

TechnicalNews

Der Online-Katalog der ContiTech Power Transmission Group wurde um Zahnriemen-Triebbilder ergänzt. Der web-basierte Zuordnungskatalog für das Automobil-Ersatzgeschäft informiert darüber, welche Antriebsriemen in welchen Fahrzeugen verbaut sind. Bei Zahnriemen sowie den entsprechenden Kits können Benutzer nun per Mausklick Triebbilder aufrufen, um zu erkennen, welche Aggregate von dem jeweiligen Riemen angetrieben werden.

Außerdem wurde die Benutzerfreundlichkeit der Umkehrliste deutlich verbessert. Diese wurde um eine komfortable Suchmaske erweitert, die es den Kunden ermöglicht, über die direkte Eingabe einer Artikelnummer schnell und einfach die passenden Fahrzeugverknüpfungen zu finden.

Der Datenbestand des Katalogs wird vierteljährlich überarbeitet und ist drei Monate aktueller als die Daten im Informations­system TecDoc.

Update zum BTT Hz im Internet verfügbar

TechnicalNews

Für das Spannungsmessgerät BTT Hz ist jetzt ein kostenloses Update des Benutzerhandbuches im Internet verfügbar. Es enthält knapp 500 neue Einstellwerte für Zahn- und Keilrippenriemen für Motoren führender Automobilhersteller und ergänzt das Datenbuch, das dem BTT Hz bei Kauf beiliegt.

Die PDF-Version steht zum Download im Downloadbereich bereit unter: www.contitech.de/kfz-ersatz, Antriebsriemen, Serviceleistungen, BTT Hz, weitere Informationen. Das Update ist mehrsprachig und enthält die Sprachen Englisch und Französisch.

Neue Wasserpumpenkits von ContiTech

TechnicalNews

Die ContiTech Power Transmission Group hat ihr Sortiment an Wasserpumpenkits (WaPuKits) um neue Riemenpakete erweitert. Anders als die bisherigen Kits enthalten sie neben dem CONTI SYNCHROBELT®-Zahnriemen und einer Wasserpumpe keine Spann- oder Führungsrollen.

Die neuen Komplettlösungen sind damit auf Motoren zugeschnitten, bei denen der Zahnriemen über die Wasserpumpe gespannt wird. Damit das System einwandfrei funktioniert, sollten beim Riemenwechsel stets alle Elemente des Zahnriementriebs ausgetauscht werden, in diesen Fällen also auch die Wasserpumpe.

Aktuell sind die Komplettpakete für 15 Motoren führender Hersteller verfügbar. Wie alle Produkte von ContiTech werden auch die Elemente des Wasserpumpenkits in Erstausrüsterqualität für den Automotive Aftermarket angeboten.

Elastriemen: Neue Produktlinie für spezielle Anwendungen

TechnicalNews

Die Elastriemen CONTI-V MULTIRIB® ELAST sind in modernen Motoren auf dem Vormarsch. Wann immer bei Antrieben im unteren und mittleren Leistungsbereich feste Achsabstände vorhanden sind, eignen sich elastische Keilrippenriemen als Antriebslösung für kraftschlüssige Antriebe. Sie lassen sich bei festem Achsabstand montieren und halten die Vorspannung – ohne zusätzliche Spannvorrichtung, wodurch sich die Kosten für den Antrieb erheblich verringern.

ContiTech bietet im Automotive Aftermarket das mit Abstand umfangreichste Programm für diese speziellen Anwendungen an: Damit bei der Montage nichts schief geht, werden elf der CONTI-V MULTIRIB® ELAST Riemen zusammen mit einem Einmal-Werkzeug nach OE-Vorgabe und einer Einbauanleitung in einer Schachtel als komplettes Tool Kit angeboten. So wird sichergestellt, dass der Riemen gemäß Herstellervorgaben und ohne Beschädigungen eingebaut wird.

Neben den Tool Kits liefert ContiTech weitere 27 CONTI-V MULTIRIB® ELAST Riemen. Die Montage dieser Riemen erfordert entweder kein spezielles Werkzeug, weil zum Beispiel die Aggregate schwenkbar sind, oder aber ein spezielles Mehrwegwerkzeug. Wichtig ist, dass für diese Einsatzfälle keine Standard-Keilrippenriemen verwendet werden dürfen, auch wenn eine entsprechende Länge verfügbar ist.

Riemenkits mit Torsionsschwingungsdämpfern

TechnicalNews

Keilrippenriemen-Kits mit Torsionsschwingungsdämpfern (TSD) sowie entkoppelten Torsionsschwingungsdämpfern (eTSD) ergänzen das Kit-Angebot der ContiTech Power Transmission Group. Aufgabe der TSD ist es, die Vibrationen der Kurbelwelle zu tilgen.

Bei eTSD wird zusätzlich noch der Riementrieb der Nebenaggregate entkoppelt, wodurch der Riemen und die angetriebenen Aggregate geschont werden. Die neuen Komplettpakete sind überwiegend für moderne Dieselmotoren verfügbar, die ohne die Riemenscheiben nicht mehr betrieben werden können.

Sie enthalten neben der Riemenscheibe und dem Riemen auch die nötigen Befestigungsschrauben und Dichtringe. Bei den Schrauben handelt es sich um OE- Spezialschrauben, die beim Wechsel des TSD zwingend mit getauscht werden müssen. Zur Unterstützung der neuen Kits hat ContiTech auch ein kostenloses Poster herausgegeben, das über die häufigsten Ausfallerscheinungen der Riemenscheiben und deren Ursachen informiert (Bestelladresse: aam@ptg.contitech.de).

Der Belastungsprozess führt bei Torsionsschwingungsdämpfern zu Oberflächenverhärtung mit Mikrorissen. Dies hat letztlich den Ausfall der Kupplung zur Folge. Deshalb sollte der TSD alle 60.000 Kilometer auf Rissbildung, Verformung und Korrosionsspuren kontrolliert werden. Auch beim Riemenwechsel sollte immer der Zustand des TSD/eTSD geprüft und gegebenenfalls mitgewechselt werden.

Das TSD-Kit von ContiTech ist in TecDoc gelistet, dem digitalen Informationssystem, das dem freien Kfz-Ersatzteilhandel sowie Werkstätten umfassende Daten für die Beschaffung liefert.

Einstellung der Zahnriemenspannung Fiat mit dem BTT Hz am Beispiel: Punto Motor 188 A.4

TechnicalNews

Der BTT Hz von ContiTech misst die Spannung von Zahnriemen und Keilrippenriemen exakt und nach der aktuellsten Methode – Frequenzmessung mit Hertz. Die benötigten Einstellwerte stehen im beigefügten Handbuch.

Beim Fiat Punto Motor 188 A.4 ist die Endspannung mit 150-160 Hertz angegeben. Hier muss beachtet werden, dass sich diese seit Baujahr 2003 vom Hersteller vorgesehene Einstellung aus zwei Messungen ergibt, deren Ergebnisse addiert werden. Ansonsten kommt es zu einer zu hohen Spannung des Zahnriemens. Zusätzlich zum Messwert oberhalb der Wasserpumpe (schwarzer Pfeil) muss auch der Messwert des links im Bild grün markierten Pfeils ermittelt werden.

Vorgehensweise: Den Zahnriemen mittels Drehmomentschlüssel mit sieben Newtonmeter an der Spannrolle fixieren, dann zweimal Motorumdrehungen durchführen und die Messergebnisse der beiden Stellen zusammenzählen. Der Gesamtwert sollte 160 Hertz betragen. Alternativ kann auch nur oberhalb der Wasserpumpe ein Wert von 125 Hertz eingestellt werden.