TechnicalNews

29/2009

Kundenorientierter Internetauftritt

TechnicalNews

Der neue Internetauftritt der ContiTech Power Transmission Group ist online: Unter www.contitech.de/aam bieten drei neue Portale für Handel, Werkstatt und Autofahrer exakt auf den Nutzer abgestimmte Information rund um Antriebsriemen für den Kfz-Ersatz.

Die Inhalte werden in zehn Sprachen, von Italienisch über Polnisch bis hin zu Russisch, bereit stehen. „So wollen wir Sprachbarrieren entgegenwirken und technisch anspruchsvolle Informationen zielgruppenspezifisch kommunizieren“, so Heike Meinders-Bannick vom Marketing Service Automotive Aftermarket der ContiTech Power Transmission Group. Eine klare Struktur und eine nutzerfreundliche Navigation führen schnell und einfach zu den gewünschten Auskünften. Auch die Kontaktmöglichkeiten wurden optimiert: Über die Bestellhotline, den technischen Kontakt oder die Verbindung zum Vertrieb gelangen Kunden direkt zum richtigen Ansprechpartner. Klicken Sie doch einfach mal rein – unter www.contitech.de/aam.

Erfolgsfaktor Praxistraining

TechnicalNews

Werkstätten schätzen die neuen Tages-Praxisschulungen der ContiTech Power Transmission Group, schließlich müssen Kfz-Mechaniker immer auf dem neusten Stand der Technik sein und ihre Kompetenzen erweitern, um bestmöglich auf die Kundenwünsche eingehen zu können. „Teilnehmer haben das technische Training als gutes Forum zum Erfahrungsaustausch und als sehr lehrreich bewertet“, berichtet ContiTech-Trainer und Kfz-Sachverständiger Kai-Uwe Suppé. Während der Fortbildung können Kfz-Mechaniker und -Meister den praktischen Zahnriemenwechsel an fünf Übungsmotoren selbst trainieren. Zum Einsatz kommen auch die Spezialwerkzeuge der TOOL BOX und das Spannungsmessgerät Conti BTT Hz.

ContiTech bietet die Tagesschulungen für Gruppen bis maximal zwölf Personen an. So kann jeder Teilnehmer den Riemenwechsel an allen Übungsmotoren trainieren. Die Buchung ist gebührenpflichtig und erfolgt ausschließlich über den Handel.

Elastische Keilrippenriemen: Programmerweiterung und neues Universalwerkzeug

TechnicalNews

Ab sofort bietet die ContiTech Power Transmission Group alle elastischen Keilrippenriemen, die bislang nur in einem Komplettpaket CONTI-V MULTIRIB® ELAST TOOL KIT mit Einmalwerkzeug erhältlich waren, zusätzlich auch einzeln zum Verkauf an. ContiTech weitet das Produktprogramm hier bewusst aus, um den neuen Motoren ohne Riemenspanner im Nebentrieb gerecht zu werden. Weitere Elastriemen und ELAST TOOL KITS für neue Fahrzeuge sind bereits in Vorbereitung.

Um eine sichere Montage zu gewährleisten, bringt ContiTech im Frühjahr 2010 außerdem ein neues Universalwerkzeug für die Montage von elastischen Keilrippenriemen auf den Markt. Mit dem UNI TOOL ELAST bietet das Unternehmen Werkstätten eine praktische Einbaulösung für alle elastischen Keilrippenriemen an. Werkstätten sparen so bares Geld: Mussten sie bislang für diverse Fahrzeuge, für die es kein ELAST TOOL KIT mit Einmalwerkzeug gibt, teure Spezialwerkzeuge beim Fahrzeughersteller kaufen, haben sie mit dem UNI TOOL Elast gleich das richtige, universell verwendbare Werkzeug zur Hand. Bei mehr als 97 Prozent aller Fahrzeuganwendungen, in denen elastische Keilrippenriemen zum Einsatz kommen, lassen sich diese schnell, einfach und fachgerecht mit dem neuen UNI TOOL Elast montieren. Die Demontage des alten Riemens ist mit dem neuen Werkzeug ebenfalls möglich.

Riementriebe mit elastischen Keilrippenriemen haben keinen Riemenspanner. Daher benötigen Kfz-Mechaniker für den Wechsel von Elastriemen in den allermeisten Fällen zwingend ein spezielles Einbauwerkzeug. Das Werkzeug streckt den Riemen bei der Montage und bringt ihn mit einer bestimmten Vorspannung auf die Riemenscheiben. Der Riemen hält dann selbstständig seine Spannung. Andere Universalwerkzeuge oder Montagemethoden können den Riemen beschädigen und seine Lebensdauer beeinflussen oder sogar zu Verletzungen führen.

Das UNI TOOL Elast wird, zusammen mit einer ausführlichen Anleitung, Anfang 2010 im Fachhandel erhältlich sein.