TechnicalNews

33/2010

Produktinformationen auf einen Blick

TechnicalNews

Neuer Service im Internet: Im Product Information Center (PiC) stellt ContiTech alle zu einem Artikel verfügbaren Informationen übersichtlich auf einer Seite bereit. Handel und Werkstatt können sich so ausführlich über die Produkte der ContiTech Power Transmission Group informieren. Das neue Informationscenter steht zunächst in Deutsch unter www.contitech.de/aam online.

Nutzer können entweder einen gesuchten Artikel aus dem Komplettprogramm auswählen oder direkt die Artikelbezeichnung in ein Suchfeld eingeben, um zur jeweiligen Produktinformationsseite zu gelangen. Dort sind sämtliche verfügbaren Informationen zu einem Artikel zusammengestellt, zum Beispiel technische Details über Riemenprofile, Triebbilder, allgemeine sowie artikelbezogene Einbautipps und vieles mehr. Für weitergehende Fragen gibt es einen direkten Link zur technischen Hotline.

„Kunden erhalten jetzt alle Informationen zu einem Produkt an einem zentralen Ort. Sie müssen die einzelnen Informationen also nicht mehr auf verschiedenen Seiten suchen“, erläutert Jens Heitkemper vom Marketing Service die Vorteile.

Technikwissen auffrischen

TechnicalNews

Der Riemenwechsel gehört zu den Routineaufgaben der Kfz-Werkstatt. Sich ändernde Montagevorschriften, neue Ersatzteile oder neue Modelle aber verlangen vom Kfz-Profi stets aktuelles Wissen. Die ContiTech Power Transmission Group empfiehlt daher auch erfahrenen Fachmännern regelmäßig die Schulbank zu drücken. Die Weiterbildungsangebote des Unternehmens helfen Werkstätten auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben.

Auch 2011 bietet der Antriebsriemenspezialist wieder in Zusammenarbeit mit dem Handel europaweit Technische Schulungen und Praxistrainings an. Neben Grundlagen zum Riementrieb erklären die Schulungsleiter an Beispielen aus der Praxis anschaulich Fehlerursachen und geben Tipps zur Riemenmontage. Im Praxistraining können die Teilnehmer das Gelernte gleich an sechs Übungsmotoren anwenden.

Informationen zu Schulungsterminen und die Anmeldeunterlagen erhalten Werkstätten bei ihrem Händler. Weitere Informationen zu dem Weiterbildungsangebot von ContiTech stehen im Internet und www.contitech.de/aam.

Verschleißteil Torsionsschwingungsdämpfer

TechnicalNews

Ohne gute Dämpfung läuft nichts. Torsionsschwingungsdämpfer (TSD) übernehmen im Antriebssystem moderner Dieselmotoren eine zentrale Funktion: Sie tilgen die Vibrationen der Kurbelwelle. Ist der Torsionsschwingungsdämpfer defekt, schädigen die Drehschwingungen der Kurbelwelle sowohl den Antriebsriemen als auch die angetriebenen Nebenaggregate. Deshalb sollten Kfz-Mechaniker die Riemenscheiben bei jedem Riemenwechsel auf Rissbildung, Verformung und Korrosionsspuren kontrollieren. Dies erfordert besondere Aufmerksamkeit, da die Schäden nicht immer offensichtlich sind. Über die häufigsten Ausfallursachen der Riemenscheiben informiert ContiTech auf einem Poster der Serie „Problem – Diagnose – Lösung“. Es kann unter der Nummer WT 6519 beim ContiTech Media Service bestellt werden.

ContiTech Experten empfehlen, Torsionsschwingungsdämpfer alle 120.000 km zu wechseln. Damit die Werkstatt beim Austausch alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt zur Hand hat, bietet ContiTech ein breites Sortiment an Komplettpaketen mit Riemen und TSD an. Die Austauschzeiten für Torsionsschwingungsdämpfer können je nach Fahrzeug stark von einander abweichen. Als durchschnittlicher Richtwert wird jedoch eine Stunde für die Montage eines TSD angenommen.