TechnicalNews

34/2011

Motorenschulung: Fachwissen erweitern

TechnicalNews

Geänderte Montagevorschriften, neue Ersatzteile und neue Modelle fordern den Kfz-Profi beim Riemenwechsel stets von neuem. Mit den Motorenschulungen von ContiTech bleiben Monteure auch 2011 immer up to date: An sechs modernen Motoren können die Teilnehmer einen Tag lang den Riemenwechsel trainieren – und bekommen dabei die neusten Kniffe von einem Experten von ContiTech vermittelt.

Neben technischen Grundlagen zum Riementrieb erklären die Schulungsleiter anschaulich Fehlerursachen und geben Tipps zur Riemenmontage. Trainiert wird an einem Volkswagen 2-l-Common-Rail-Motor, einem 6-Zylinder Motor von Audi, einem 1,4l 16V VW-Motor sowie Modellen von Opel, Renault und Mitsubishi.

Das Praxistraining organisiert ContiTech gemeinsam mit dem Handel. Informationen zu Schulungsterminen und die Anmeldeunterlagen erhalten Werkstätten bei ihrem Händler. Weitere Informationen zu dem Weiterbildungsangebot von ContiTech stehen im Internet und www.contitech.de/aam.

Service-Produkte selbst ausprobieren

TechnicalNews

Der Riemenwechsel braucht mehr als einen guten Riemen. Für die korrekte Montage spielt auch das richtige Werkzeug eine wichtige Rolle. Die ContiTech Power Transmission Group unterstützt Werkstätten mit vielen Service-Artikeln. Von deren Praxistauglichkeit können sich Fachleute auf Hausmessen selbst überzeugen. Denn am Stand von ContiTech lautet die Devise: anfassen und testen.

Notwendiges Spezialwerkzeug haben Monteure mit der TOOL BOX und der TOOL BOX Asian Cars zur Hand – letztere bietet spezielles Werkzeug für den Riemenwechsel bei Modellen asiatischer Hersteller. Mit dem Universalwerkzeug UNI TOOL Elast ist die Montage und Demontage von elastischen Keilrippenriemen ein Leichtes und moderne Messgeräte helfen bei der Einstellung der richtigen Riemenspannung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie im Internet unter www.contitech.de/aam.