TechnicalNews

39/2012

Blätterbare PDF jetzt auch online

TechnicalNews

Praktische Ergänzung zum Downloadbereich: Im Internet unter www.contitech.de/vsp können Nutzer ab sofort Broschüren für den Automotive Aftermarket auch online durchblättern. Das Tool "Virtual Sales Presenter" gibt dank der Karussellfunktion eine schnelle Übersicht und gewährt per Mausklick Einblick in die PDF. Es steht zunächst in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch bereit. Über ein Banner ist der Virtual Sales Presenter auch von der Webseite www.contitech.de/aam erreichbar.

Neues Tool: Keilrippenriemen prüfen

TechnicalNews

Rechtzeitiger Wechsel garantiert: Mit dem neuen Belt Wear Tester (BWT) der ContiTech Power Transmission Group können Werkstätten jetzt ganz einfach den Zustand von Keilrippenriemen prüfen. Der BWT prüft die Profilgeometrie der einzelnen Rippen. Fachleute können bei der Inspektion so schnell bestimmen, ob der Keilrippenriemen gewechselt werden muss.

Die Abnutzung von Keilrippenriemen – aufgrund von Hitzeentwicklung, Ablagerungen und Abrieb im Nebenaggregatetrieb – ist mit dem bloßen Auge nicht immer sichtbar. Bei der Wartung sollte daher immer der Zustand des Riemens überprüft werden. Der Belt Wear Tester von ContiTech erkennt zuverlässig den Verschleißgrad und gibt Werkstätten Sicherheit. Wichtig: Die Prüfung ersetzt nicht die vorgeschriebenen Riemen-Wechselintervalle, sondern unterstützt den Fachmann bei der Beurteilung. Eine Anleitung liegt dem Prüfgerät bei. Das Produkt ist auf Messen am ContiTech Stand erhältlich.

Praktisch: Produktfilme im Internet

Wie wird das neue LASER TOOL eingesetzt und justiert? Wie wird ein Generatorfreilauf gewechselt? Welche Werkzeuge beinhalten die TOOL BOX OAP und die TOOL BOX V01 (für Volkswagen, Audi, Seat und Skoda)? Auf diese und weitere Fragen geben die neuen Produktfilme von ContiTech anschaulich Antwort. Darin zeigen Experten den richtigen Umgang mit den jüngsten Programmzuwächsen im Sortiment. Werkstätten haben so schnell und einfach eine Hilfestellung zur Hand. Demnächst können die Videos auf der Webseite von ContiTech unter www.contitech.de/aam sowie im Internetportal YouTube angeschaut werden. Auch auf Messen wird ContiTech die Filme zeigen.