TechnicalNews

41/2012

Verpackungen tragen QR-Code

TechnicalNews

Auf der Automechanika fanden ContiTechs neue Verpackungen mit QR-Code großen Anklang. Einzigartig: ContiTech hat jedem Produkt für den Automotive Aftermarket einen eigenen Code zugeordnet. Er wird mit dem Smartphone gescannt und verlinkt auf die produktspezifische Seite im Product Information Center (PIC), dem Online-Service des Unternehmens. Neben technischen Daten, Stücklisten oder Bildern finden Nutzer dort unter anderem Einbautipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Produkt – direkte Produktinformation, immer und überall.

Für den neuen Service hat ContiTech eine für internetfähige Mobiltelefone optimierte Version des PIC erstellt, auf die der QR-Code verlinkt. Nutzer können die Seite unter www.contitech.de/pic auch direkt erreichen.

Elastriemen richtig handhaben

TechnicalNews

Sind im Nebenaggregatetrieb elastische Keilrippenriemen verbaut, müssen Werkstätten besonders Acht geben: Auf keinen Fall dürfen Standard-Keilrippenriemen anstelle der Elastriemen verwendet werden. Sie sind nicht dehnbar und bringen daher nicht die erforderliche Vorspannung auf die Riemenscheiben – oder lassen sich gar nicht erst montieren.

Der Wechsel erfordert Kraft, da Elastriemen bei der Montage gedehnt werden müssen.

Für den fachgerechten Einbau wird immer spezielles Werkzeug benötigt. Für den sicheren und fachgerechten Austausch hat ContiTech das richtige Programm: von einzelnen Elastriemen über Kits mit Einmalwerkzeug bis hin zum vielseitig einsetzbaren UNI TOOL Elast. Speziell für den Ford Focus, C-Max und Mondeo 1.4/1.6l-Benziner sowie Volvo S40, C30, V50 1.6l-Benziner mit Doppel-Riemenscheibe bietet ContiTech außerdem das ELAST TOOL F01 für die Montage des Generatorriemens an, der sich ohne dieses Spezialwerkzeug nicht verbauen lässt.

Sämtliche Produkte rund um Elastriemen sind in den gängigen Katalogsystemen wie TecDoc zu finden.