TechnicaNews

Nr. 64 • 04/2018

TechnicaNews

Neue TSD-Scheiben für den Ersatzmarkt

In diesem Jahr steht für Continental der Ausbau des Portfolios von Torsionsschwingungsdämpfern ganz weit vorn. Geplant sind neue TSD-Scheiben, Updates zu bestehenden und eine stetige Qualitätsverbesserung der Produkte.

Im Frühjahr ist bereits eine TSD-Programmerweiterung mit fünf neuen Dimensionen verfügbar, weitere Typen folgen in den kommenden Monaten. „Durch neue Typen und eine ständige Verbesserung der bestehenden Artikel wollen wir der Werkstatt die bestmögliche Reparaturlösung im Nebentrieb bieten“, erklärt der Produktmanager Adrian Rothschild. Ziel: eine möglichst lange Lebensdauer des Ersatzteils. Moderne Simulationsmethoden helfen dabei, die Qualität zu verbessern und Lösungen speziell für den Aftermarket zu entwickeln.

Für TSD-Scheiben gibt es meist kein durch den Hersteller klar definiertes Wechselintervall und sie werden oft nur im Schadensfall ersetzt. „Wir empfehlen aber, bei jedem Riemenwechsel die Komponenten im Riementrieb gleich mit zu prüfen und bei Bedarf auch zu tauschen“, sagt Rothschild. Das spart nicht nur den Kunden Zeit und Geld, sondern stellt vor allem die korrekte Funktion des Riementriebs sicher. Der Tipp vom Experten: „Risse und Verschleiß am Dämpfer treten häufig zuerst auf der Rückseite auf. Deshalb sollte die Scheibe im Fahrzeug genau überprüft werden.“

Für einen Wechsel gibt’s bei Continental das Rundum-sorglos-Paket samt der nötigen Spezialschrauben: Das praktische Mounting-Set hält für Werkstätten alle Komponenten zum Austausch der TSD-Scheibe bereit.


Nr. 64


Archiv

Kontakt - TechnicalNews
ContiTech Antriebssysteme GmbH
Marketing Service · Adrian Rothschild
Philipsbornstraße 1· D-30165 Hannover
Tel: +49(0)511 938-5980 · Fax: +49(0)511 938-85472
adrian.rothschild@ptg.contitech.de · www.contitech.de/aam