TechnicaNews

Nr. 65 • 07/2018

TechnicaNews

Neu im Sortiment: Riementriebsdisplay für den Ersatzmarkt

Was in den USA bereits Gang und Gäbe ist, wird jetzt auch bei uns immer beliebter: Die Positionierung von Aufstellern im Wartebereich der Werkstatt oder am Tresen des Teilehändlers für Anschauungszwecke und als Verkaufshilfe. ContiTech bietet jetzt eine 1:1-Nachbildung eines Fahrzeugmotors an.

Praktisches Anschauungsobjekt: Die erste Version des neuen ContiTech Riementriebsdisplays stellt den Trieb des VW 2.0 TDI Motors mit Komponenten eines CT1139 Wasserpumpen Kits dar. Der Aufsteller zeigt in Originalgröße den Riementrieb des Motors mit der Position der Bauteile und einen echten ContiTech Zahnriemen. „Wir wollen den Händlern und Werkstätten damit eine Verkaufshilfe bieten und ihnen Erklärungen gegenüber den Kunden erleichtern“, sagt Adrian Rothschild, Produktmanager von der ContiTech Power Transmission Group.

Am Riementriebsdisplay können Kunden nachvollziehen, warum eine Reparatur für ihr Fahrzeug notwendig ist und welche Arbeitsschritte dabei anfallen. Die Produkte des Kits sind farblich markiert, so dass der Kunde sich leichter entscheiden kann, ob er nur den Zahnriemen oder den Zahnriemen plus Wasserpumpe oder den Zahnriemen mit Wasserpumpe, Spann- und Umlenkrollen sowie allen nötigen Kleinteilen tauschen lässt. Über einen QR Code kann er außerdem auf das PIC zugreifen, sich die „Watch and Work“-Tutorials ansehen und weitere Informationen zu Ersatzteilen beziehen. Ab dem Sommer ist das Riementriebsdisplay bei ContiTech erhältlich.


 

Nr. 65


Archiv

Kontakt - TechnicalNews
ContiTech Antriebssysteme GmbH
Marketing Service · Adrian Rothschild
Philipsbornstraße 1· D-30165 Hannover
Tel: +49(0)511 938-5980 · Fax: +49(0)511 938-85472
adrian.rothschild@ptg.contitech.de · www.contitech.de/aam